Kontakt | Impressum
StartseiteAktuellesUnser HausSpital-Kirche
Leitbild/VeranstaltungenSeniorenwohnanlageTagespflegeCheckliste EinzugHeimvertrag/-kostenPflegeversicherungStellenmarkt

Hospital Stiftung Dillingen
Am Stadtberg 18

89407 Dillingen a.d.Donau

Verwaltung telefonisch erreichbar

Montag bis Donnerstag
von 8 bis 16 Uhr

Freitag
von 8 bis 12 Uhr

Tel.: 0 90 71 / 79 31 - 0

Leitbild/Veranstaltungen

Veranstaltungen

Angebot:   Jeden ersten Dienstag im Monat ab 14.30 Uhr

Zu den Veranstaltungen sind neben den Heimbewohnern auch alle Senioren aus Stadt und Umgebung herzlichst eingeladen.

  • Es werden Kaffee und Kuchen sowie Getränke angeboten.
  • Der Eintritt ist frei.

Veranstalter:    Pfarreiengemeinschaft Dillingen - Evang.- Luth. Katharinengemeinde-

                      Volkshochschule Dillingen mit dem Förderverein der Hospitalstiftung Dillingen

Organisator:    Große Stadt Dillingen a.d. Donau


 

Pflegeleitbild des Heilig-Geist-Stift

Menschenbild

Grundlage des Pflegeleitbildes ist der Mensch in seiner Gesamtheit. Er soll erfahren, daß wir in der Verantwortung vor Gott arbeiten und den Auftrag der Nächstenliebe ernst nehmen. Wir verstehen ihn als körperliches, seelisches, geistiges und soziales Wesen, wobei die einzelnen Wesensteile untrennbar miteinander verbunden sind.
Pflegeverständnis

Im Vordergrund steht, die Einzigartigkeit jedes Menschen zu achten.

Wir wissen, dass der Mensch seinen Wert und seine Würde auch im hohen Alter, bei Krankheit und bei körperlicher und geistiger Behinderung nicht verliert. Daher ist die Achtung jedes Bewohners, unabhängig von Ansehen oder Stand, unser vordringliches Anliegen.

Die geistige, körperliche und soziale Unabhängigkeit und Selbständigkeit des Pflegebedürftigen dient als Maßstab für die Pflege. Auch wenn diese Fähigkeiten nur mehr in sehr geringem Maße vorhanden sind, werden sie von den Pflegenden berücksichtigt und gefördert.

 

Pflegeziele

Wir arbeiten gemäß dem bedürfnisorientierten Pflegemodell von Monika Krohwinkel:

  • Die Pflege strebt nach der größtmöglichsten Unabhängigkeit des Heimbewohners bei den Aktivitäten des täglichen Lebens.
  • Die Pflege ist aktivierend; das heißt, Anleitung und Unterstützung haben immer Vorrang vor der Übernahme.
  • Die Pflegeperson geht mit dem Pflegebedürftigen und seinen Angehörigen eine Beziehung ein, die geprägt ist von Achtung, Respekt, Verständnis und Menschlichkeit.
  • Die Pflege dient der Prophylaxe von Krankheiten und Unfällen und arbeitet an der Erhaltung und Förderung der Gesundheit.



Weiterentwicklung

Die Pflege stellt hohe fachliche und menschliche Ansprüche an die Mitarbeiter. Dies erfordert ständiges Lernen. Wir orientieren uns dabei stets an den aktuellen Erkenntnissen der Pflegewissenschaft.

Neben der Pflege der uns anvertrauten Menschen ist es wichtig, dass wir als Pflegende für ein respektvolles und verständiges Miteinander zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten sorgen. Diese Aufgabe gilt für alle. Nur dann sind wir in der Lage, das beschriebene Pflegebild umzusetzen.